Bildergalerie

cimg1409.jpg

News: Jugendserver Leer

Joomla! powered Site
Joomla! site syndication
Powered by Joomla!
  • Geänderte Förderrichtlinien für die Jugendarbeit
    Durch das Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes am 01.01.2012 wurde der § 72 a SGB VIII dahingehend geändert, dass der Träger der öffentlichen Jugendhilfe (also der Landkreis Leer) durch Vereinbarungen mit den Trägern der freien Jugendhilfe sicherstellen soll, dass unter deren Verantwortung keine neben- oder ehrenamtlich tätige Person, die wegen einer Straftat nach den §§ 171, 174 bis 174 c, 176 bis 180 a, 181 a, 182 bis 184 f, 225, 232 bis 233a, 234, 235 oder 236 des Strafgesetzbuches rechtkräftig verurteilt worden ist, in Wahrnehmung von Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe Kinder oder Jugendliche beaufsichtigt, betreut, erzieht oder ausbildet oder einen vergleichbaren Kontakt hat. Der Jugendhilfeausschuss des Landkreises Leer hat daher die Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit den aktuellen Erfordernissen der Praxis angepasst und am 13.11.2013 beschlossen, die Richtlinien gemäß der in der Anlage beigefügten Fassung zu ändern. Zuwendungsberechtigt sind künftig nur Vereine, Verbände und Institutionen, mit denen Vereinbarungen nach § 72a SGB VIII getroffen wurden. Die Anwendung dieser Bestimmung hat eine Karenzzeit von 6 Monaten nach Inkrafttreten der Richtlinie. Die neuen Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit im Landkreis Leer sind ab dem 01.01.2014 in Kraft getreten. In Anwendung des Jugendhilfeausschussbeschlusses bedeutet das, dass ab dem 01.07.2014 nur noch Maßnahmen von Trägern gefördert werden können, mit denen eine Vereinbarung zum Kinderschutz besteht. Der Landkreis Leer wird in Kürze eine Schulung anbieten und über die Änderungen und den Inhalt der zu treffenden Vereinbarungen informieren. Nähere Details zur Schulung werden in Kürze bekannt gegeben. Hier geht's zu den neuen Förderrichtlinien (index.php?option=com_docman task=cat_view gid=26 Itemid=55).
  • Film
    Nach Trallod 2011, präsentiert das Jugendbüro Bunde den nächsten Film aus der Kulturförderung. Insgesamt 125 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben vor der Kamera zum neuen Film mitgewirkt. Nun steht die Bearbeitung des Film kurz vor dem Abschluss. Als kleinen Appetit-Macher sende wir Euch im Anhang das Plakat zum Film zu. Gestaltet wurde das Plakat, sowie auch die DVD Hülle von arte-Fakt aus Weener. Der Kartenvorverkauf wird in etwa ein bis zwei Wochen starten. Termine für die Vorstellungen sind: Fr. 20.12.2013 um 15:00 Uhr in der DGA Bunde und Fr. 20.12.2013 um 19:00 Uhr in der DGA Bunde.
  • Jugendförderpreis
    Verleihung des Jugendförderpreises 2012 Am 12. April 2013 wurde zum 7. Mal der Jugendförderpreis verliehen. Der Landkreis Leer und der Kreisjugendring Leer verleihen seit 2003 den Jugendförderpreis an innovative und nachhaltige Projekte der Jugendarbeit mit präventivem und integrativem Charakter, die von Jugendlichen für Jugendliche initiiert werden. In diesem Jahr wurde das Preisgeld erhöht, so dass erstmalig ein Gesamtbetrag in Höhe von 4.000,- Euro zu Verfügung stand. Am Freitagabend wurden fünf Projekte mit je 800,- Euro prämiert. Bis heute wurden somit 32 Projekte mit insgesamt 17.500,- Euro gefördert. Zur Teilnahme aufgerufen waren Jugendgruppen, (Sport-)Vereine, Verbände, Schulen und Jugendinitiativen aus dem Landkreis Leer. Insgesamt 23 Bewerbungen erreichten die Jury. Da jedoch nicht all diese großartigen Projekte gewinnen konnten, setzte sich die vierköpfige Jury zusammen und wählte in einem langen Gespräch fünf Gewinner aus. In der Gemeinde Ostrhauderfehn wurde die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen groß geschrieben. Bürgermeister Günter Harders bot den Jugendlichen ein Forum ihre Wünsche zu äußern. Daraufhin plante er gemeinsam mit Jugendlichen den Bau einer Skateanlage, welche bald fertig gestellt sein wird. Zuvor wurden gemeinsam unterschiedlichste Anlagen besichtigt. Ausgezeichnet wurde in diesem Jahr außerdem die Lebenshilfe Leer e.V. In Kooperation mit dem Gymnasium Rhauderfehn wurde das Projekt „Integrative Arbeitsgemeinschaft Schulmensa für Menschen mit und ohne Behinderung am Schulzentrum Rhauderfehn“ ins Leben gerufen. Mitarbeiter der Lebenshilfe und interessierte Schüler der Hauswirtschaftsklassen des Gymnasiums arbeiten Hand in Hand in der Schulmensa. Neben der Förderung von Toleranz und Respekt baut das Projekt Berührungsängste ab und unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung von Menschen mit geistiger Behinderung. Bei der Präsentation des Projektes durch Herrn Bunjes und zwei Schüler des Gymnasiums ging es im wahrsten Sinne des Wortes heiß her. Verschiedenste Experimente mit unterschiedlichsten Substanzen wurden dem Publikum gezeigt. Von Funkenregen bis riesigen Flammen war alles dabei. Bei den dort kredenzten „Gerichten“ wurde auf die Verköstigung verzichtet. Mit einer Tanzeinlage stellte der SV Warsingsfehn e.V. – Abteilung Jazz Dance sein Projekt „Tanz durch den Herbst vor“. Von Januar bis Dezember 2012 haben 5 Tanzgruppen ein Showprogramm erarbeitet, welches durch den Herbst führt. Die Altersspanne im integrativen Tanzprojekt war groß, Kinder und Jugendliche im Alter von 4 Jahren bis über 18 Jahren wirkten mit. Ein weiterer Preisträger ist die Jugendgruppe YoungStars des Heimatvereins Beningafehn e.V.. Um Jugendlichen einen Platz im dörflichen Vereinsleben zu schaffen wurden 2011 die „YoungStars“ gegründet. Jugendliche erhalten hier Einblicke in Teamarbeit, Organisation, Verantwortung und wirtschaftliches Handeln und Pflegen das Miteinander durch Klönabende, gemeinsames Kochen oder Backen, Spielabende, Ausflüge, Teilnahmen an Wettbewerben wie Torfkarrenrennen, Boßeltunier und so weiter. Der Sonderpreis ging an die Schippergilde Friedrich e.V. Leer. Auf einem historischen Segler werden regelmäßig Fahrten mit benachteiligten Jugendlichen unternommen. Die gemeinsame Fahrt lehrt Jugendlichen die Bedeutung von Teamwork und hilft eigene Fähigkeiten zu erkennen und diese praktisch an Bord umzusetzen.
Home Outdoor Kletterwand
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 31. Dezember 2007 um 00:28 Uhr
klettern-malte.jpgDie Kletterwand mieten:

Gruppen allen Alters, Kinder (ab ca.6 J.), Jugendliche und Erwachsene, gleich ob Schule, Verein oder Freizeitgruppe können die Kletterwand (mit Klettertrainer) mieten.

Lernt unter guter Anleitung das Klettern und Sichern kennen, probiert es aus und habt Spaß mit und an neuen Herausforderungen!

Termine:
Vormittags steht die Wand für Schul- und Studiengruppen zur Verfügung.
Nachmittags können Vereine- und Freizeitgruppen die Anlage nutzen (montags, freitags und samstags).

Kosten:
Schul- und Studiengruppen: individuell nach Aufwand
Kinder- und Jugendgruppen aus Moormerland: 10,- pro Einheit
Kinder- und Jugendgruppen außerhalb Moormerland: 15,- pro Einheit
Erwachsenengruppen:20,- pro Einheit (fördert die Jugendarbeit!)
Rahmenprogramm: individuell nach Aufwand

Einheit:
Eine Einheit ist die Nutzung der Kletterwand für eine Stunde auf einer Seite der Wand mit einem unserer Klettertrainer.

Gruppengröße:
Bei Gruppen ab 12 Personen sollten die Einheiten Verdoppelt werden. (sprich: 2 Klettertrainer oder doppelt so lange)

Rahmenprogramm:
Im und am Jugendhaus gibt es jede Menge Möglichkeiten, kommt vorbei....  (sehr beliebt: "Grillen im Amphitheater")

Buchung:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 27. Juni 2012 um 12:40 Uhr